Tour de France – Rückblick

Tour de France – Rückblick

Hallo Freunde,

die Vorfreude auf die Le Tour de France 2017 war natürlich mit dem Start in Düsseldorf sehr groß. Viele Freunde, Familie und natürlich auch Fans, standen bei zum Teil miserablem Wetter am Straßenrand und haben sich die Möglichkeit nicht nehmen lassen jeden einzelnen Tourstarter anzufeuern.

Für die Sprints haben wir uns mit unserem Tourteam natürlich sehr viel vorgenommen. Aus verschiedenen Gründen, meistens durch die Überlegenheit von Marcel Kittel aber auch das mangelnde Selbstvertrauen, blieb der Etappensieg in diesem Jahr leider aus.

Die Strapazen der Tour mit Wind, Hitze, Berge und der Etappenlänge haben uns wieder einiges abverlangt. Einige Fahrer unter anderem auch Tim Wellens und Marcel Sieberg aus unserem Team, mussten die Tour leider eher beenden. Dennoch bin ich wiederum ins Ziel nach Paris gekommen.

Gerade für den letzten Sprint in Paris waren wir als Mannschaft natürlich nochmal zu 100% motiviert. Ich hätte mich gerne bei jedem Teammitglied für die tolle Arbeit mit einem Etappensieg verabschiedet aber Dylan Groenewegen ist einen fantastischen Sprint gefahren und ich musste mit Platz 2 die Tour 2017 gut sein lassen. Nach diesem Ergebnis möchte ich trotzdem nochmal bei jedem Fahrer, Betreuer und den Fans bedanken, die für uns die Daumen gedrückt haben und uns unterstützt haben. Wir waren oft im Bilde aber das Glück hat dann doch oft gefehlt.

Der Schmerz der Niederlage verblasste aber schnell nachdem ich meine Familie und Freunde in den Arm nehmen konnte. Nach ein paar Tagen „Familienzeit“ und Nachtour-Kriterien werde ich ab Sonntag wieder ins richtige Renngeschehen bei RideLondon eingreifen. Die BinckBank Tour in den Niederlanden/Belgien ist dann die nächste längere Tour für mich.

Vielen Dank für Eure Motivation.
Bis bald,
André

No Comments

Post a Comment

*